Risse in belgischen Atomkraftwerken

Nun musste ich erst mein Shirt von Jogurt befreien, den ich gerade löffelnd konsumierte, als ich mit offenem Mund in einem Artikel über folgenden Satz gestolpert bin:

„…Dem Bundesumweltministerium liegen derzeit noch keine eigenen Erkenntnisse über die neue Bewertung des Leiters der belgischen Atomaufsicht zu den beiden Kernkraftwerken Doel 3 und Tihange 2 vor…“ (Link)

 

taz-belgien

Ihr habt es richtig erkannt: es geht mal wieder um Atomkraft, Atomkraftwerke… und deren Probleme.
Nein, nicht nur, dass eine ganze Welt mit den angeblich ach so geringen Betriebskosten belogen und betrogen wurde (weil die Entsorgungsprobleme elegant unter den Tisch gefallen sind). Nicht nur, dass nach zwei Super-GAUs auch dem letzten Technokraten klar geworden sein muss, dass wir zwar bis zum Mars fliegen und bis auf den Grund der Ozeane tauchen können, aber zu blöd sind, ein paar Tonnen Transurane zu kontrollieren.
Nun ist es so, dass die Atomaufsicht per Definition für die Sicherheit der Kraftwerke verantwortlich ist, dabei aber durchaus auch wirtschaftliche Interessen berücksichtigt und immer irgendwo versucht, Maß zu halten.
Und ausgerechnet die belgische Atomaufsicht kommt nun zu dem Schluß „hey Jungs, das mit der Haltbarkeit der Druckbehälter ist irgendwie ne ganz große Luftnummer, die bekommen noch schneller Risse, als es die schwärzesten Schwarzmal-Szenarien paranoider Umweltschützer unken“ – und warnt mit so deutlichen Worten, wie es sie noch nie vorher gab andere Regierungen und Betreiber…
…und was tut unser BundesUMWELTministerium? Es wiegelt reflexartig und mit beamtenüblicher Präzision ab: „Nö, kann gar nicht sein, wir haben ja nix gemerkt“.
WHAT THE FUCK ?!?!?
Leute, habt Ihr keine Kinder? Wollt Ihr elendig an diversesten Neoplasien verrecken? Habt Ihr außer Eurem Kontostand noch irgendwas anderes im Blick?
Wer mich kennt weiß, dass ich weder ängstlich noch paranoid bin… dass ich versuche, Dinge mit Maß zu sehen und an vernünftigen Lösungen mit Weitblick und gesundem Menschenverstand interessiert bin…
ABER…
An diesem Punkt gibt es nur noch abschalten… und zwar JETZT. Scheiß auf die wirtschaftlichen Interessen einzelner Konzerne… hier geht es um mehr – um viel mehr.
Wir sind schon lange in der Lage, die *gesamte* Versorgung mit regenerativen Energien, mit grünen Energien sicherzustellen. Jede andere Behauptung ist Lobby.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.